Chrompflege – So blitzt es richtig

Du besitzt ein Fahrzeug mit viel Chrom? Vielleicht sogar einen Chopper? Dann sieht es sicherlich nur wirklich klasse aus, wenn der Chrom auch richtig glänzt! Doch wie bleibt dieser auch lange schön blank, ohne daß der Chrom hochkommt oder das Alu Korrosionen bildet? Wir geben Dir auch hier ein paar Empfehlungen:

Vor der Chrompflege kommt das Säubern der Maschine!
Wie das funktioniert, kannst Du unter dem Kapitel “Wash your Bike” nachlesen. Damit der Chrom von Deiner Suzuki nicht so wie auf dem Bild aussieht, solltest Du Folgendes beachten:

1. Nicht Dampfstrahlen (siehe “Wash your Bike”)
2. Benutze “Never Dull” zur Reinigung und Hochglanzpolitur des Metalls.
3. Öle das Metall ein! Chrom, der absolut trocken poliert wurde, ist sehr anfällig gegen Rost. Nach der gründlichen Reinigung solltest Du als wichtigsten Schritt ein Sprühöl zur Hand nehmen. Wir empfehlen Dir, “Rad-Glanz” von Atlantic-öl zu verwenden. Dieses Öl ist sehr dünnflüssig. Dabei reinigt und konserviert es alle Lack- und Metallteile, schützt sie vor Spritzwasser, verhindert Rostansatz und erleichtert die regelmäßige Pflege durch den dünnen Ölfilm, den es hinterläßt.Es ist wirklich ein geniales Mittel, das wir ebenso lange in Gebrauch haben wie “Never Dull”.
4. Solltest Du Dein Motorrad auch mal im Winter herausholen, und es wurde Streusalz auf den Straßen verwendet, dann mußt Du das Bike unbedingt nach dem Fahren mit Wasser abspülen. Ansonsten wird das Salz alle Metallteile zerfressen.

 
Zurück zur Übersicht

Unser Standort in Hamburg

Unser Standort in Hamburg Harburg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen findest du hier Cookies

Schließen